Erste-Hilfe mit Selbstschutzinhalten

Hier wird as Wissen und die praktische Fähigkeit der Bevölkerung zur Selbst- und Fremdhilfe in außergewöhnlichen Notlagen gesteigert. So können Bürgerinnen und Bürger im Zivilschutzfall professionelle Hilfskräfte bis zu deren Eintreffen und darüber hinaus unterstützen.

Der ASB bietet im Auftrag des Bundesamts für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) die KOSTENLOSEN Kurse in Krisenvorsorge (Erste Hilfe mit Selbstschutzinhalten) an, die dich für verschiedene Krisenszenarien vorbereiten.

Unsere Kurse finden unter 3-G-Bedingungen statt.

Im Notfall helfen können

Um im Ernstfall schnell und richtig reagieren zu können, bedarf es guter Vorsorge und Vorbereitung. In unseren Erste-Hilfe-Kursen mit Selbstschutzinhalten zeigen wir wie dies gelingt.

Hochwasser, Hitzewellen, Stürme oder ein Stromausfall: Die vergangenen Jahre haben gezeigt, dass Krisen weiter zunehmen und die Bevölkerung auf solche Ereignisse nicht genügend vorbereitet ist, um sich im Katastrophenfall vorrübergehend selbst zu versorgen.

Trotz des sehr gut ausgebauten Hilfeleistungssystems in Deutschland, können Einsatzkräfte der staatlichen Behörden und Hilfsorganisationen Krisen nicht allein bewältigen. In solchen Situationen ist die Unterstützung von Menschen gefragt, die Verantwortung für sich und ihr soziales Umfeld übernehmen wollen. Gemeinsam mit dem Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) möchten wir die Fähigkeit der Bevölkerung zu Selbst- und Fremdhilfe in außergewöhnlichen Notlagen steigern.

Vorsorge und Vorbereitungen treffen sind ein elementarer Bestandteil der Krisenvorsorge. Es gilt es neben der richtigen Ausrüstung auch die passenden Kenntnisse und Fertigkeiten zu besitzen, um im Ernstfall einen kühlen Kopf zu bewahren. Mit vielen nützliche Informationen, Checklisten und praktischen Übungen zeigen wir in unseren Erste Hilfe Kursen mit Selbstschutzinhalten, wie einfach eine gute Vorbereitung sein kann.

Oftmals dauert das Eintreffen professioneller Hilfe im Krisenfall länger, als wir es gewohnt sind. Hier ist es von besonderer Bedeutung, diese Zeit des Wartens zu überbrücken und sich selbst und nahestehende Personen so lange versorgen zu können.

Modul 1: Sicherheit und Erste-Hilfe für Kinder

In diesem Kurs lernen Kinder auf spielerische Art und Weise, Notfälle zu erkennen, sich zu organisieren und selbstständig Erste Hilfe zu leisten.
Niemand ist zu klein, um in einer Notfallsituation Hilfe leisten zu können. Schon Kinder können Leben retten. Gerade junge Menschen haben oftmals keine Scheu, anderen zu helfen und können tatkräftig anpacken. Genau an diesem Punkt setzt der Kurs „Sicherheit und Erste Hilfe für Kinder“ an, denn die Hemmungen, die viele erwachsene Menschen bei der ersten Hilfe verspüren, sollen bei Kindern erst gar nicht aufkommen.

Unsere Themen im Kurs:

  • Notfälle erkennen und selbstständig Erste Hilfe leisten
  • Verhaltensweisen bei Stromausfällen, Unwetter und Evakuierungsübungen erlernen
  • Wundversorgung Schritt-für-Schritt erlernen und die Übertragung von Krankheiten verstehen
  • Anhand eines Simulationstrainings einen Notruf absenden
  • Internationale Notsignale erkennen und üben

Unter der Anleitung von erfahrenen Notfallsanitätern lernen Kinder anhand eines Simulationstrainings, wie sie einen Notruf absetzen und Erste Hilfe leisten, bis ein Erwachsener eintrifft. Außerdem wird mit Kindern die Versorgung von Wunden geübt sowie die Übertragung von Krankheiten erklärt. Fragen wie „Warum darf ich nicht in die Kita oder zu Oma und Opa, wenn ich krank bin?“ werden gemeinsam diskutiert. In spielerischen Szenarien – wie bei einem Gewitter im Wald oder einem starken Schneesturm – lernen sie wichtige Sicherheitsmaßnahmen.

Ziel des Kurses ist es, den Kindern Freude am Helfen zu vermitteln und ihnen deutlich zu machen, dass Notfälle zum Leben dazugehören. Die Kinder sollen erfahren, dass sie im Notfall ernst genommen werden und Hilfe holen, trösten und Wärme spenden können. Sie werden zudem dafür sensibilisiert, auf ihre Umgebung zu achten, drohende Gefahren wahrzunehmen und schnell auf die reagieren zu können.

Warum dein Kind mit dabei sein sollte:

  • Helfen und Leben retten – das können Kinder schon im jungen Alter
  • Damit dein Kind die Angst vor Notfällen verliert
  • Damit dein Kind lernt, wie es im Notfall helfen kann
  • Damit dein Kind für entstehende Gefahrensituationen sensibilisiert wird

Für wen: Kinder zwischen dem dritten und zehnten Lebensjahr

Lehrgangsort: Wir kommen nach Absprache in die Kita oder die Grundschule oder ihr kommt zu uns

Dauer: zwei Unterrichtseinheiten á 45 Minuten

Modul 2: Vorbeugung und Reaktion in Notlagen

In diesem Kurs lernst du, wie eine Notlage einzuordnen ist und wie du dich auf unterschiedliche Katastrophenfälle vorbereiten kannst.

Was tun bei einer plötzlichen Notlage wie einem Erdbeben oder Terroranschlag? Wie verhält man sich bei tagelangen Stromausfällen, wenn keine Möglichkeit mehr besteht, aus dem Dorf oder der Stadt herauszukommen? Katastrophen gehören zum Leben. Vor allem bei einer größeren Katastrophe aber können Rettungsdienste nicht immer sofort zur Stelle sein. Deshalb ist es wichtig, dass du in einer solchen Situation weißt, was zu tun ist.

Darum geht es im Kurs:

  • Selbsthilfe und richtiges handeln in Notlagen
  • Nahrung in der Natur finden
  • Bevorratung von Essen, Trinken und wichtigen Medikamenten
  • Zusammenstellung einer persönlichen Ausrüstung für den Ernstfall

Du erlernst durch praktische Übungen wie du in einer Notlage richtig reagieren kannst. Erprobte Einsatzkräfte berichten, was Selbsthilfe beinhaltet und bei welchem Szenario es sich eigentlich um eine Notlage handelt. Du übst, im Katastrophenfall einen kühlen Kopf zu bewahren und strukturiert zu planen, um eine Überlebensstrategie zu entwickeln. Fragen wie „Was nützen mir 30 Pakete Nudeln, wenn ich kein Wasser habe?“ werden ebenso diskutiert wie „Was nehme ich mit, wenn ich meine Wohnung verlassen muss?“ Ziel der Schulung ist es, dich auf Notlagen und Katastrophen vorzubereiten, damit du dir selbst und deinem sozialen Umfeld helfen kannst.

Warum du an der Schulung teilnehmen solltest:

  • Damit du für den Notfall gewappnet bist
  • Damit du dir und deiner Familie in einer Notlage helfen kannst.
  • Damit du die richtigen Vorräte für eine Katastrophe kennenlernst
  • Damit du die passende Ausrüstung für eine Notlage besitzt

Für wen: Alle Interessent*innen ab dem zehnten Lebensjahr

Lehrgangsort: 

Dauer: zwei Unterrichtseinheiten á 45 Minuten

Modul 3: Medizinische Erstversorgung

Stelle dir vor, es gibt ein Erdbeben oder es passiert ein schwerer Flugzeugunfall und weit und breit ist keine Hilfe in Sicht. Dann sind die Menschen gefragt, die auch ohne oder vor Eintreffen von Rettungskräften wichtige Erste Hilfe leisten können. In diesem Kurs lernst du, wie du effektiv auch mit provisorischem Material Erste Hilfe leisten kannst.

Darum geht es im Kurs:

  • im Notfall sich selbst, die Familie und andere soziale Kontakte versorgen
  • eigene Grenzen kennenlernen und akzeptieren
  • lernen, als Spontanhelfer zu agieren
  • effektives Zusammenarbeiten im Team während einer Katastrophensituation

In diesem Kurs liegt der Schwerpunkt auf der Ersten Hilfe in Notfallsituationen und dem Selbsthilfe-Management sowie der Anleitung anderer im Katastrophenfall. Anhand von Gruppentrainings und einer Lehrdemonstration erfährst du, wie du dich aktiv für andere in einer Notlage einsetzen kannst.

Dazu gehört, eine Einheit im Team zu schaffen, deine eigenen Grenzen zu setzen und Erste Hilfe mit provisorischem Material zu leisten. Dies beinhaltet unter anderem das langfristige Versorgen von Wunden und Verbrennungen sowie das Ruhigstellen von Knochen- und Gelenkverletzungen. Außerdem lernst du, wie du professionelle Einsatzkräfte im Notfall unterstützen kannst, zum Beispiel beim Lagern und Transport von Verletzten.

Warum du an der Schulung teilnehmen solltest:

  • Du und deine Fähigkeiten werden im Notfall gebraucht.
  • um in Notlagen effektiv und mit einem kühlen Kopf reagieren zu können
  • damit du in einer Katastrophensituation helfen kannst
  • um auch mit provisorischem Bedarfsmaterial Erste Hilfe leisten zu können.

Für wen: Alle Interessent*innen ab dem zehnten Lebensjahr

Lehrgangsort: 

Dauer: sechs Unterrichtseinheiten á 45 Minuten

Ansprechpartner*in

Stefan KlaßesLeiter Ausbildung

Geschäftsstelle Bielefeld
Schillerstr. 44
33609 Bielefeld

0521 / 800 686-61
0521 / 800 686-69
stefan.klasses(at)asb-owl.de

Rautek-Rettungsgriff

Erste-Hilfe-Quiz: Testen Sie Ihr Wissen!

Erinnern Sie sich noch an wichtige Grundlagen der Ersten Hilfe? Finden Sie es heraus mit unserem Erste-Hilfe-Quiz!

Quiz starten!